Übersetzungen

Ich bin vom Nederlands Letterenfonds und dem Vlaams Fonds voor de Letteren als Übersetzerin im Bereich Belletristik und Lyrik akkreditiert. Prosatexte und Gedichte, die ich aus dem Niederländischen/Flämischen ins Deutsche übertrage, kommen somit für eine finanzielle Förderung infrage.

Bibliographie:

Marieke Lucas Rijneveld: „Alles bewohnbar“
erschienen in der F.A.Z. vom 06.März 2021

Loekie Zvonik: „Hoe heette de hoedenmaker?“
erscheint bei Luchterhand/btb

Meine bisherige Ausbildung als Übersetzerin:

Mai 2017:
„Zur Seite gesprungen“
Kurs für Literaturübersetzer und Lektoren am Literarischen Colloquium Berlin (LCB), organisiert vom Deutschen Übersetzerfonds unter der Leitung von Jürgen Dormagen und Svenja Becker.

April 2018:
Teilnahme am Hieronymus-Programm am Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen, organisiert vom Deutschen Übersetzerfonds unter der Leitung von Thomas Brovot.

September – Dezember 2018:
Teilnahme an der Übersetzerwerkstatt am LCB Berlin, organisiert vom Deutschen Übersetzerfonds unter der Leitung von Thomas Brovot und zahlreicher Mentoren.

2018:
Mentorat für die Übersetzung meines ersten Romans „Hoe heette de hoedenmaker?“ von Loekie Zvonik mit Bettina Bach, vergeben vom Expertisecentrum Literair Vertalen, Utrecht.

Ebenfalls 2018 erhielt ich für dieselbe Übersetzung ein Arbeitsstipendium vom Deutschen Übersetzerfonds.

September 2019:
Teilnahme an der Vice-Versa-Werkstatt Deutsch-Niederländisch am Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen, organisiert vom Deutschen Übersetzerfonds unter der Leitung von Anne Folkertsma und Gregor Seferens.

November 2019:
„Sprachenübergreifendes Seminar zum Übersetzen von Lyrik“ im Literaturhaus München , organisiert vom Deutschen Übersetzerfonds unter der Leitung von Marie-Luise Knott und Ulf Stolterfoht.